Canisius Carrée in Mainz

  • Über 50 Jahre lang wurde es als militärische Anlage genutzt und wechselte dreimal seinen Namen. Je nachdem, wer gerade Herr im Haus war, wurde die Kaserne nach einem deutschen„Kathen-Kaserne“ , einem französischen „Caserne Mangin“ und einem US-amerikanischen General „Lee Barracks“ benannt


    Die Garnisonsgebäude nördlich der Canisiusstraße prägen aufgrund ihrer äußeren Gestalt den städtebauliche Charakter dieses Gebietes und wurden 1998 als „stadtbildprägend“ unter Schutz gestellt. Das axialsymmetrische Ensemble mit einheitlichen Gebäudehöhen und gleichen Dachneigungen in einer geschwungenen Anordnung entlang der Straße bildet eine erhaltenswerte städtebauliche Einheit


    Die Architektur spiegelt allgemeine Entwicklungen wider: Wird die Welt bunter und schnelllebiger, sehnen sich die Menschen nach Reduzierung und Orientierung. Abseits der schrillen Öffentlichkeit herrschen dann klare Strukturen, klare Linien, klare Formen.





    Canisius Carrée das historische Bauwerk

    Um aus der Kaserne das Canisius Carrée zu machen, sind markante Details des historischen Bauwerks wieder herausgearbeitet und mit modernen Ergänzungen optimiert worden. So verwandeln neue Materialien, frische Farben und die grüne Umgebung das Canisius Carrée in ein Zuhause mit 113 Wohnungen unterschiedlicher Größe.


    Bis zur Fertigstellung musste die German Property Group jedoch einige Hindernisse aus dem Weg räumen. Für die Bauarbeiten beauftragte die German Property Group einen Generalunternehmer. Als die Wohnungen bereits bezogen waren, entdeckten einige Wohnungskäufer Risse im Innenputz, die durch eine unsaubere Bauausführung entstanden sind. Auch am Dach befanden sich offensichtliche Mängel, die langfristig zu erheblichen Schäden an der Bausubstanz geführt hätten. Bei der Tiefgarage wurde ebenfalls eine unsachgemäße Verbauung festgestellt, die im Nachgang korrigiert werden musste.


    Das Gebäude ist mängelfrei

    Mithilfe der Wohnungseigentümer hat die German Property Group eine detaillierte Beweissicherung vorgenommen und eine Nachbesserung der Mängel erwirkt. Das Gebäude ist nach Wissensstand der German Property Group inzwischen mängelfrei.


    Die unsachgemäße Bauausführung ist leider kein Einzelfall. Immer wieder berichten Bauherren davon, dass Bauunternehmen ihren vertraglichen Verpflichtungen aufgrund von Zeitmangel oder fehlender Fachkenntnis nicht nachkommen können. Im Rahmen einer gründlichen Bauabnahme von Fachleuten, können Schäden rechtzeitig erfasst und geltend gemacht werden. Die German Property Group tritt in diesem Fall verantwortlich dafür ein, dass Wohnungskäufer in diesem Fall keinen finanziellen Schaden erleiden.